Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
Liebhaberstück aus den 70er-Jahren Der sportliche Oldtimer - Citroën SM
Der Citroën SM gilt in den 70er-Jahren als Concord der Straße . Die Mischung aus Sportwagen und Limousine ist auch heute noch immer einzigartig.
www.manager-magazin.de/lifestyle/auto/ci...16-ad39-21ae5f4e3f68
  • Seite:
  • 1

THEMA:

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln Gestern 17:36 #1

genau du sagst es.seit ich keinen gartenteich mehr habe fehlt auch die libelle!!
  • klaus schwaller
  • Offline
  • Beiträge: 1423

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln Gestern 11:44 #2

Vielleicht hast Du was weggelassen, das man doch gebraucht hätte?

Ist die Wasserwaage gerade? Durch Umschlagen mal versuchen. oder fehlt der WW die Libelle, weil man die nicht braucht?

Andreas:lol:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln Gestern 10:35 #3

mein motor hängt jetzt einige millimeter tiefer.wenn ich die wasserwaage auf den li ventildeckel lege stimmt die neigung mit der zwischenwelle überein.rechts ist ein unterschied.ist mein motor schief?? wird der minimale unterschied durch die gummis ausgeglichen??
  • klaus schwaller
  • Offline
  • Beiträge: 1423

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 17 Okt 2020 11:39 #4

also links schaltzughalterung lösen,hd leitung zu kupplung,rechts wasserrohr.dann gehen die gut raus.für die rechte hinter dem krümmer versteckte schraube braucht man einen flachgekröpften ringschlüssel.man muß halt ohne ratsche arbeiten.
  • klaus schwaller
  • Offline
  • Beiträge: 1423

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 15 Okt 2020 09:52 #5

Genial - mit Originallast getestet!

Klaus, was hast Du oben alles weggebaut:
- "links das lenkgestänge vom boitier abschließen" hast Du ja schon gesagt
- Verbindungswelle auch?
- was noch?

Bin grad´ noch mit meinem Break zugange - Motorstützen dann später.

Grüsse, Jochen
  • Jochen SM-13
  • Jochen SM-13s Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 3173

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 14 Okt 2020 18:55 #6

einstellung der motorstützen unter last
Anhänge:
  • klaus schwaller
  • Offline
  • Beiträge: 1423

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 06 Okt 2020 17:35 #7

wo ein wille ist - ist auch ein weg. re motorbock auch entfernt.
Anhänge:
  • klaus schwaller
  • Offline
  • Beiträge: 1423

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 05 Okt 2020 21:34 #8

Hat jemand Erfahrung mit den Gummis vom französischen Club?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 01 Okt 2020 21:38 #9

Jochen SM-13 schrieb: Moin Klaus,

wechselt Du die Motorböckchen / -stützen bei eingebautem Motor? Klappt das denn gut?

VG Jochen

P.S.: Zu den Gummis: hier gibt es gute und schlechte Qualitäten (hält nur für 3000km und ist dann durchgesackt), habe ich jetzt schon mehrfach gehört.
man muß links das lenkgestänge vom boitier abschließen.das geht gut auszubauen.rechts bin ich noch nicht soweit.hoffentlich muß der krümmer nicht weg.n Falk Lehmann, also guck´, dass Du die richtigen kaufst!

Anhänge:
  • klaus schwaller
  • Offline
  • Beiträge: 1423

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 01 Okt 2020 11:19 #10

Moin Klaus,

wechselt Du die Motorböckchen / -stützen bei eingebautem Motor? Klappt das denn gut?

VG Jochen

P.S.: Zu den Gummis: hier gibt es gute und schlechte Qualitäten (hält nur für 3000km und ist dann durchgesackt), habe ich jetzt schon mehrfach gehört.
Z.B. von Falk Lehmann, also guck´, dass Du die richtigen kaufst!
  • Jochen SM-13
  • Jochen SM-13s Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 3173

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 30 Sep 2020 22:02 #11

bin gerade beim ausbau der motorstützen.die linke ist schon draußen.da sind 3 schöne originale schweißpunkte und auf der gegenseite die künstlerischen schweißpunkte , die ich zwischen 1980 und 90 irgendwann gestzt habe.mit einem elektrodenschweißgerät vom praktiker. man sieht also ,daß man die gummis auch durch biegen der glocke tauschen kann.damals wußte ich garnicht ,daß es auch obere gummis gibt,die man tauschen kann.werde ich jetzt nachholen.wenn man nur eine seite schweißen muß anstatt 2 warum nicht. es hat auf jeden fall jahrzehnte gehalten.je minimaler der eingriff ist , um so weniger schaden richtet man an. solltest du irgendwann ein,mal eine darmoperation benötigen , bist du auf jeden fall nach einer minimalinvasiven Op schneller fit und hast weniger schmerzen.aber wenn man häuser baut kommen einem solche gedanken nicht.gut , daß du nicht maschinenbauer geworden bist!!
  • klaus schwaller
  • Offline
  • Beiträge: 1423

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 30 Sep 2020 20:46 #12

Aufbohren ist auch sauberer. Biegen ist Pfusch.

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 30 Sep 2020 15:18 #13

Hello Klaus,

stimmt, die Rückseite muss nicht geöffnet werden. Ob sichs mit Glockenbiegen ausgeht, kann ich nicht sagen - wir habens aufgemacht.

Gruß Andreas
rien est simple sur une SM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 30 Sep 2020 10:58 #14

die rückseite muß wohl garnicht geöffnet werden -so sieht es auf den cithrothello bild aus. und bei der glocke reicht es eine seite zu öffnen und sie nach der anderen seite zu biegen .
  • klaus schwaller
  • Offline
  • Beiträge: 1423

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 03 Jan 2020 09:26 #15

Ach so, jetzt verstehe ich, wo ich auf dem Schlauch stand - danke Andreas!
Man muss also auch die Glocke abnehmen (6 Schweisspunkte), ohne geht es also scheinbar nicht.

Ich dachte, es würde reichen, nur die Rückseite zu öffnen (8 Schweisspunkte).
Und ja, Andy, die habe ich mit Schweisspunktfräser aufbekommen. Das nimmt weniger Material weg, dringt nicht so tief ein und eine schöne Sache.

Grüsse, Jochen
  • Jochen SM-13
  • Jochen SM-13s Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 3173

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 02 Jan 2020 20:54 #16

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:

Quelle: https://citrothello.net/blog/sm-ie-1974-bleue-de-frank-moteur/#photoBox-18602
@Andy: hat sich was mit Spezialistenpfusch...ist mit DIY sonst nicht machbar - und glaub mir, es funktioniert!
aber ja, die Schweißpunkte kann man schöner öffnen.

Viele Grüße,
Andreas
rien est simple sur une SM
Anhänge:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Andreas K..

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 02 Jan 2020 16:55 #17

So machst Du das bitte nicht mit den SM- Lagern, das ist Spezialistenpfusch.

Was ich weiß, bohrt man die Lagerbleche auf- aber bitte nicht wie im Video mit einem HSS
Normalbohrer, sondern mit einem Schweißpunktfräser. Dann zerlegen und eigentlich ist da sonst
nix mehr fest. Geh halt vorher ein paarmal zu McFit, dann geht das alles leicht raus.

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Andy.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 02 Jan 2020 16:45 #18

Ja, mir geht es um den Punkt "Entfernen des alten Kautschukblocks mit M16-Feingewinde-Bolzen" -
muss man den beim SM dazu vorher voneinander trennen? Oder einfach zusammen auspressen bzw. ´rauskloppen (mit Gewindeschutz)?

(in dem DS-Video hier bohren die ja zunächst scheinbar einen Schweisspunkt auf und schneiden später ein M6-Gewinde in den Bolzen?)
  • Jochen SM-13
  • Jochen SM-13s Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 3173

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Jochen SM-13.

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 02 Jan 2020 14:39 #19

Hallo Jochen,
ist keine große Sache, für uns war das abschließende Verschweißen am ehesten noch als tricky zu bezeichnen.
Ich hab die fetten Bolzen bei der Gelegenheit neu gelb verzinken lassen und die Gehäuse schwarzmatt lackiert, die Abschirmungen in braun (RAL 8017, schokoladenbraun)
Hier noch ein Video dazu:


bonne chance,
Andreas
rien est simple sur une SM

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Andreas K..

Motorbock / Motorlager öffnen, Gummi wechseln 02 Jan 2020 11:05 #20

Hallo allerseits,

nach Aufbohren der 8 Schweisspunkte schaut man ja von hinten auf den Gummi und (nach Herausnehmen eines Abstandsgummi-Nupsels) auf die blecherne Abschlussglocke von dem Stehbolzen.

Wie bekommt man das Konstrukt dann heraus und auseinander?
Einfach durch Pressen auf den Gewindebolzen, auf dass er unten herauskommt?

Viele Grüsse
Jochen
  • Jochen SM-13
  • Jochen SM-13s Avatar Autor
  • Offline
  • Beiträge: 3173

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1