Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA: Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch...

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 10 Dez 2019 19:42 #1

seit 1961 federn die hydropneumaten in meiner familie ohne rincage sehr gut.mein SM seit 1973!! bekanntlich ist zu viel waschen schlecht für die haut!
  • klaus schwaller
  • Offline
  • Beiträge: 1271

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 10 Dez 2019 18:39 #2

Oder war Luft wo drinnen? Bremsventil macht das gerne.
Alternativ ist der Druck höher, weil die Pumpe mehr bringen kann bzw der Druck ohne Dreckbremse überall hinkommt?

Keine Ahnung- Ich habe bisher besseres Federverhalten nur feststellen können zwischen falschen und richtigen Siimmerringen and en Federzylindern und zwischen alter und neuer Lagerung der Achsen.

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 10 Dez 2019 14:05 #3

Andy schrieb: ...nicht bei neu gemachten SM mit gereinigter Hydraulik...
Das Härtere Federn sollte aber nicht sein, eher umgekehrt.

Andreas


:) eben, keine Ahnung was wer da die letzten 40 Jahre reingekippt hat... :D und das mit dem Federn ist mir auch schon beim CX/XM aufgefallen. Vielleicht weil das Zeug dünnflüssiger ist? Oder halt die Einbildung die man so als Citroenfahrer hat :-)
Grüsse Ralph

CX 2,5 Gti Aut. 1988, SM IE 1974, C6 3,0 240 HDI 2012, Peug 304 S Cabrio 1974, Vespa Rallye 200 1973, Vepa PX200 1985, Toyota IQ,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ralph.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 10 Dez 2019 14:02 #4

Das Zeug braucht man eigentlich nur bei alten Ölsümpfen, nicht bei neu gemachten SM mit gereinigter Hydraulik.
Das Härtere FEdern sollte aber nicht sein, eher umgekehrt.

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 10 Dez 2019 13:44 #5

Hydraurincage hiess es glaube ich früher, jetzt Hydrauclean. Ist von Total und hat eine offizielle Citroenfreigabe. Hab schon CXe gehabt wodurch schwergängige Lenkungen wesentlich besser wurden wenns nix mechanisches ist sondern nur Dreck im System. Hab das schon vor 20 Jahren benutzt. Soll so 3-5000 Km drin bleiben und dann wieder durch LHM ersetzt werden. Es gibt allerdings auch das Risiko das du Dichtungen hast die nur noch durch Dreck dicht gehalten werden. Dann fängt die Kiste an zu tropfen. So werden aber auch Schwachstellen aufgedeckt.

Edit: Datenblatt www.korb-schmierstoffe.de/datenblaetter/...urincage_2010-09.PDF
Grüsse Ralph

CX 2,5 Gti Aut. 1988, SM IE 1974, C6 3,0 240 HDI 2012, Peug 304 S Cabrio 1974, Vespa Rallye 200 1973, Vepa PX200 1985, Toyota IQ,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ralph.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 10 Dez 2019 11:37 #6

Gut gemacht, Ralph,prima!

Mit dem Begriff "Hydraurincage" hast Du mich in Verwirrung gestürzt: Hydra-Urin-Käfig?
Dann hat es sich langsam gelichtet: Hydrau-Spülung!

Ist mir noch nie begegnet. Beim Googeln sagt es "Reinigungsflüssigkeit" für hydraulische Systeme. Bringt es das?
Ich habe immer nur das LHM gewechselt und an den toten Enden das braune, 40 Jahre alte Zeug abgelassen (so ähnlich wie Ent-Legionellisierung).

HABE ICH ETWAS FALSCH GEMACHT, KÖNNTE ICH MEIN SYSTEM BESSER PFLEGEN?
Jochen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Jochen SM-13.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 09 Dez 2019 12:55 #7

Naja, egal...die Rechtsgewinde Pumpe ist jetzt drin und hält wohl. Die Kiste federt etwas härter wegen dem Hydraurincage wie bei allen bisherigen Zentralhydraulikern bei denen ich das gemacht habe. Bin froh das dass Madame wieder (relativ) geräuschlos fährt. Merry ChriSMas an alle :)
Grüsse Ralph

CX 2,5 Gti Aut. 1988, SM IE 1974, C6 3,0 240 HDI 2012, Peug 304 S Cabrio 1974, Vespa Rallye 200 1973, Vepa PX200 1985, Toyota IQ,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 09 Dez 2019 12:01 #8

Ich glaube Herr Ulf Petermann hat mir mal erzählt, dass es bei Gewinde gab. Deshalb wollte er auch immer die Muttern dazu haben.
Die Pumpe kommt aus dem Flugzeugbau und war ursprünglich nicht für den Dauerbetrieb vorgesehen. Er hat deshalb ein Stahlgehäuse anfertigen lassen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 05 Dez 2019 12:44 #9

Also, wenn es um die Scheibenfeder geht, da habe ich wo ein paar von.
Es gibt so Sortimente für kleines Geld, da sind dann 1 passende drin unter 100. Einfach iM Web kaufen- vielleicht geht das auch bei denS cheiben mit Innennase.

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 05 Dez 2019 08:36 #10

TilDS schrieb: der Mutternsicherungsring(?) auf der Hydraulikpumpe hat eine Innennase (hab grad einen wieder zusammengeschweisst ;-) - Til


Jupp, ET Liste Abb 3-391. Nur ist mir die blöde Nase abgebrochen und irgendwie finde ich nichts vergleichbares es sei denn ich will 100 Stck. bestellen. Ich denke ich mach da jetzt ne selbstsichernde Mutter drauf und zusätzlich etwas Loctite. Sollte auch halten.
Grüsse Ralph

CX 2,5 Gti Aut. 1988, SM IE 1974, C6 3,0 240 HDI 2012, Peug 304 S Cabrio 1974, Vespa Rallye 200 1973, Vepa PX200 1985, Toyota IQ,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 05 Dez 2019 08:35 #11

TilDS schrieb: der Mutternsicherungsring(?) auf der Hydraulikpumpe hat eine Innennase (hab grad einen wieder zusammengeschweisst ;-) - Til


Jupp, ET Liste Abb 3-391. Nur ist mir die blöde Nase abgebrochen und irgendwie finde ich nichts vergleichbares es sei denn ich will 100 Stck. bestellen. Ich denke ich mach da jetzt ne selbstsichernde Mutter drauf und zusätzlich etwas Loctite. Sollte auch halten.
Grüsse Ralph

CX 2,5 Gti Aut. 1988, SM IE 1974, C6 3,0 240 HDI 2012, Peug 304 S Cabrio 1974, Vespa Rallye 200 1973, Vepa PX200 1985, Toyota IQ,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 05 Dez 2019 00:29 #12

mit der Wasserpumpe sind wir jetzt aber doch weit vom Thema abgeschweift - der Mutternsicherungsring(?) auf der Hydraulikpumpe hat eine Innennase (hab grad einen wieder zusammengeschweisst ;-) - Til

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von TilDS.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 04 Dez 2019 18:04 #13

stimmt!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 04 Dez 2019 14:26 #14

...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von VolkerA.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 04 Dez 2019 13:27 #15

Andy schrieb: Und unter der Mutter noch eine Federscheibe.

Andreas


Keine Federscheibe, da gehört ein Sicherungsblech mit Innennase hin daß in die Nut greift und um die Mutter gebogen wird. Da versuch ich gerade Ersatz zu finden.
Grüsse Ralph

CX 2,5 Gti Aut. 1988, SM IE 1974, C6 3,0 240 HDI 2012, Peug 304 S Cabrio 1974, Vespa Rallye 200 1973, Vepa PX200 1985, Toyota IQ,

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 04 Dez 2019 10:42 #16

Wie Du schrubst: Wesentlich ist, dass die Riemenscheibe spielfri aufd er Welle sittz. Dafür ha sie eine hochpräzise Ausfräsung im Achsloch für die Mitnehmerfeder (halbmondförmig). Diese sollte antürlich anwesend sein. Ist aber zur Not ein Normteil. Sogenannte Scheibenfeder. Und unter der Mutter noch eine Federscheibe. Dann müsste es m.E. egal sein, wie rum das Gewinde ist.
Ich gebe aber zu, meine SM trotzdem mit dem richtigen Gewinde an der Pumpe zu fahren.

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 04 Dez 2019 00:10 #17

Wir reden hier von Anfahrkraeften, also Rad/Pumpe steht und die Antriebswelle/Riemenscheibe dreht in Gegenuhrmachersinn (zum rechten Rad/Pumpe hin gesehen) - ich glaube das Problem ist, dass die Radschraube auf dem stehenden Teil (Rad) aussen sitzt, waehrend die Pumpenschraube auf dem drehenden Teil (Riemenscheibe) hinten/innen sitzt - ich stelle mir einfach vor, was passieren wuerde, wenn Rad/Riemenscheibe mit Spiel auf der Welle sitzen wuerden - beim rechten Rad sowie bei der Pumpe wuerde das zum Loesen eines Rechstgewindes fuehren, sobald Anfahrkraft auf die Antriebswelle/Riemenscheibe kommt.

Wenn wir das jetzt noch komplizeren wollen, gibts beim Rad ja auch noch Bremskraefte ;-) - Til

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 03 Dez 2019 17:07 #18

TilDS schrieb: Ja - aber die Pumpe bei der SM entspricht doch wohl dem rechten Rad beim Auto - oder mache ich da einen Denkfehler? Und ja, Flurschaden kann nicht ganz vermieden werden ;-) Til

nein dem linken.anziehen immer gegen die drehrichtung.aber wie gesagt ob das wirklich sinn macht weiß ich nicht.wichtig ist immer mit dem richtigen drehmoment anziehen.
  • klaus schwaller
  • Offline
  • Beiträge: 1271

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 03 Dez 2019 14:11 #19

Ja - aber die Pumpe bei der SM entspricht doch wohl dem rechten Rad beim Auto - oder mache ich da einen Denkfehler? Und ja, Flurschaden kann nicht ganz vermieden werden ;-) Til

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hydraulikpumpe überholen oder im Austausch... 03 Dez 2019 09:49 #20

schau mal bei wikipedia nach.da wird irgendwas von anfahrkräften erzählt,die entgegengesetzt wirken.also räder auf der rechten seite sollen ein linkdsgewinde haben.und die auf derlinken ein rechtsgrewinde.früher wurde das wohl mal praktiziert.war wohl nicht so wichtig.mein moped eine kreidler amazone hatte das.und da ich das nicht wußte habe ich gleich diese achse zerstört!!das war nicht der letzte flurschaden,den ich in meinem schrauberdasein angerichtet habe.
  • klaus schwaller
  • Offline
  • Beiträge: 1271

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3